26.10.2017

Offizieller Baustart fĂŒr das Gaskraftwerk Zeran bei Warschau

Die neue Anlage (Leistung: 490 MWe) wird das modernste Kombikraftwerk in Polen sein. Das Kraftwerk wird mit einer Gasturbine der F-Klasse, einem Abhitzekessel und einer Dampfturbine ausgestattet. Nach der Fertigstellung werden die bisherigen kohlegefeuerten Großdampferzeuger am bestehenden Kraftwerksstandort Zeran außer Betrieb genommen; die neue Anlage wird die Stromerzeugung am Standort um rund 80 Prozent erhöhen. Das Kraftwerk ist so ausgelegt, dass die Versorgung der Stadt Warschau mit FernwĂ€rme gesichert ist und die Kosten fĂŒr die FernwĂ€rme wettbewerbsfĂ€hig bleiben.

„Wir liefern an unseren Kunden ein Gaskraftwerk, das zu den effizientesten und zuverlĂ€ssigsten weltweit gehört", betonte Yasuo Fujitani, Senior Executive Vice President von Mitsubishi Hitachi Power Systems Ltd. (MHPS, Japan), wĂ€hrend des Festaktes. „Das MHPS-Team wird alle Anstrengungen unternehmen, damit das Kraftwerksprojekt Zeran erfolgreich wird."

Satoshi Uchida, Chief Executive Officer von MHPS Europe, ergÀnzte: "Im Projekt Zeran bringen wir unsere herausragenden Technologien im Bereich von Gasturbinen auf den polnischen Markt. MHPS ist weltweit die Nummer 1 bei fortschrittlicher Gasturbinentechnologie, mit mehr als 940 Einheiten die im Einsatz oder beauftragt sind. Kundenzufriedenheit ist dabei unser Hauptziel, dies wollen wir auch im Projekt Zeran sicherstellen."

Der polnische Markt hat eine besondere Bedeutung fĂŒr Mitsubishi Hitachi Power Systems. Das 1.100 MW-Steinkohlekraftwerk in Kozienice war der erste große Schritt von MHPS in den polnischen Kraftwerksmarkt. Dieses hoch effiziente Kraftwerk wird Ende 2017 in Betrieb genommen.

Der zweite Großauftrag war der Auftrag fĂŒr die schlĂŒsselfertige Lieferung des Braunkohlekraftwerks Turow. Dieses Kraftwerk wird das weltweit erste seiner Art sein, das die ehrgeizigen Emissionsziele der neuen europĂ€ischen BAT/BREF-Richtlinie einhĂ€lt. Damit ist Turow ein gutes Beispiel fĂŒr das Vertrauen der polnischen Kunden in die hochmodernen Technologien von MHPS, auch im Bereich Rauchgasreinigung.

Der Auftrag wird als EPC-Projekt (Engineering, Procurement, Construction)

verwirklicht, die Fertigstellung ist fĂŒr 2020 geplant. Der Gesamtvertrag enthĂ€lt auch einen langfristigen Servicevertrag (LTSA, Long Term Service Agreement) fĂŒr die Gasturbine. Dieser LTSA ist der erste grĂ¶ĂŸere Serviceauftrag seiner Art fĂŒr MHPS in Polen.

Kraftwerksdaten:

  • Nettoleistung - 490 MWe
  • Thermische Leistung (max.): 326 MWt

About Mitsubishi Hitachi Power Systems, Ltd.
Mitsubishi Hitachi Power Systems, Ltd. (MHPS), headquartered in Yokohama, Japan, is a joint venture formed in February 2014 by Mitsubishi Heavy Industries, Ltd. and Hitachi, Ltd. integrating their operations in thermal power generation systems and other related businesses. MHPS today ranks among the world's leading suppliers of equipment and services to the power generation market, backed by 100 billion yen in capital and approximately 20,000 employees worldwide. The Company's products include GTCC (gas turbine combined-cycle) and IGCC (integrated coal gasification combined-cycle) power plants, conventional gas/coal/oil-fired (thermal) power plants, boilers, generators, gas and steam turbines, geothermal power plants, AQCS (air quality control systems), power plant peripheral equipment, digital solutions and solid-oxide fuel cells (SOFC). For more information, please visit the Company's website at https://www.mhps.com/en/index.html

About Mitsubishi Hitachi Power Systems Europe, Ltd.
Mitsubishi Hitachi Power Systems Europe Ltd. headquartered in London, a subsidiary of globally operating Mitsubishi Hitachi Power Systems, Ltd., designs, constructs and provides long-term maintenance and parts supply for thermal power plants. The plant constructor also supplies key components such as utility steam generators, environmental engineering systems and turbines. As market and technology leader, e.g. in utility steam generators, MHPS Europe places its trust in state-of-the-art, environmentally compatible and efficient plants. With key bases in UK and Germany, branches and subsidiaries throughout the region, the company has a workforce of approx. 1,700.