Compliance

 

Die Mitsubishi Hitachi Power Systems Europe (MHPS Europe) besteht aus der Mitsubishi Hitachi Power Systems Europe, Ltd. und der Mitsubishi Hitachi Power Systems Europe GmbH, sowie deren Niederlassungen und Tochtergesellschaften.

 

Compliance innerhalb unserer Gruppe:

Es ist das Ziel von MHPS Europe, alle GeschĂ€ftsbeziehungen auf ethische und professionelle Weise zu fĂŒhren. Dazu gehören die Einhaltung gesetzlicher und interner Vorschriften, die Vermeidung von Interessenkonflikten sowie der Schutz des Vermögens und der Reputation des Unternehmens. Das Unternehmen berĂŒcksichtigt jederzeit Gepflogenheiten, Traditionen und soziale Werte der LĂ€nder, in denen es tĂ€tig ist. Fehlverhalten und Umgehungen sind nicht im Interesse des Unternehmens und werden nicht toleriert.

 

Verhaltenskodex:

Der Verhaltenskodex (Code of Conduct) enthÀlt wichtige Verhaltensregeln, die bei der Beantwortung ethischer und rechtlicher Fragestellungen im GeschÀftsalltag und in strategischen Entscheidungsprozessen hilfreich sind.

Im April 2015 hat das Leitungs- und Kontrollgremium von Mitsubishi Heavy Industries (MHI) eine globale Richtlinie zum Verhaltenskodex verabschiedet. Als weltweit tĂ€tiges Unternehmen beschĂ€ftigt MHI tausende von Menschen mit unterschiedlichen HintergrĂŒnden, NationalitĂ€ten und Kulturen. Diese Vielfalt an Talenten und Sichtweisen ist eines unserer höchsten GĂŒter. Gleichzeitig muss MHI als Unternehmen jedoch mit einer einheitlichen Unternehmenskultur agieren, die es ihm ermöglicht, auf dem Weltmarkt erfolgreich zu bestehen und gleichzeitig seinen Ruf als Unternehmen mit hoher IntegritĂ€t und Moral zu wahren. Der Verhaltenskodex beschreibt, wie sich Unternehmen und Mitarbeiter der MHI-Gruppe verhalten sollen.

Als Konzernunternehmen der MHI hat sich die MHPS Europe (einschließlich ihrer Niederlassungen und Tochtergesellschaften) den globalen Verhaltenskodex der MHI Gruppe ausdrĂŒcklich zu eigen gemacht. Bitte klicken Sie auf den folgenden Link, um den Verhaltenskodex anzuzeigen:

Code of Conduct

 

ErklÀrung zur modernen Sklaverei und zum Menschenhandel:

Bitte klicken Sie auf den nachfolgenden Link, um die ErklĂ€rung der Mitsubishi Hitachi Power Systems Europe, Ltd. Gruppe zur modernen Sklaverei und zum Menschenhandel fĂŒr das am 31. MĂ€rz 2018 abgelaufene GeschĂ€ftsjahr gemĂ€ĂŸ Abschnitt 53 des UK Modern Slavery Act 2015 anzuzeigen.

Diese ErklÀrung wurde vom Vorstand der Gesellschaft genehmigt.

Modern Slavery 2018

Modern Slavery 2017

Modern Slavery 2016

 

UK modern slavery act compliance and anti-slavery statement central register

 

Compliance Office und Whistleblowing (Hinweise):

Die MHPS Europe ist bestrebt, ihr GeschĂ€ft ehrlich und integer zu fĂŒhren, und erwartet von allen Mitarbeitern die Einhaltung dieser hohen Standards.

Compliance-VerstĂ¶ĂŸe können das Unternehmen schĂ€digen. Daher ermutigen wir Mitarbeiter und andere Stakeholder, mutmaßliches Fehlverhalten zeitnah zu melden. Hinweisgebern wird versichert, dass ihre Bedenken ernst genommen und angemessen sowie vertraulich untersucht werden. Eine frĂŒhzeitige Kenntnis von möglichen Problemen ermöglicht es uns, geeignete Gegenmaßnahmen zu ergreifen und die Risiken fĂŒr das Unternehmen, unsere Mitarbeiter und andere Stakeholder zu verringern.

Falls Sie ein ernsthaftes Anliegen oder eine Frage zu Compliance bei MHPS Europe haben, empfehlen wir Ihnen, sich ĂŒber die folgende E-Mail-Adresse an die zustĂ€ndigen Verantwortlichen zu wenden:

Herr Roy Mendes, Comliance and Risk Manager
Mitsubishi Hitachi Power Systems Europe Ltd.

Herr Andreas Engelhardt, Head of Compliance
Mitsubishi Hitachi Power Systems Europe GmbH

mhpseu-compliance@mhps.com

Alle eingehenden Nachrichten, Dokumente und GesprÀche werden streng vertraulich behandelt.

Ein Hinweisgeber hat aufgrund der Offenlegung von Informationen keine Sanktionen zu befĂŒrchten, solange er in gutem Glauben handelt. Dies gilt nicht, wenn wissentlich falsche Angaben gemacht werden.



Steuerliche Strategie der Mitsubishi Hitachi Power Systems Europe, Ltd.:

EinfĂŒhrung

Die Mitsubishi Hitachi Power Systems Europe, Ltd. (MHPS-EU) leitet die europÀische Unternehmensgruppe der MHPS.

Die MHPS-EU ist eine 100%ige Tochtergesellschaft der Mitsubishi Hitachi Power Systems, Ltd. (MHPS), einem weltweit tÀtigen Unternehmen mit Hauptsitz in Japan.

MHPS ist ein Joint Venture zwischen Mitsubishi Heavy Industries, Ltd. (65%) und Hitachi, Ltd. (35%). Beide Unternehmen sind in Japan an der Börse notiert.

HauptaktivitĂ€ten von MHPS-EU sind der Verkauf und die Erbringung von Serviceleistungen fĂŒr Stromerzeugungsanlagen und -systeme von Kunden, die konventionelle Kraftwerke und Gaskraftwerken in Europa, dem Nahen Osten und Afrika (EMEA) betreiben. Den Kunden sollen eine bestmögliche ZuverlĂ€ssigkeit und ein optimaler Betrieb ihrer Anlagen ermöglicht werden. Die fortschrittlichen Technologien des Unternehmens erbringen branchenweit fĂŒhrende ZuverlĂ€ssigkeits-, Leistungs- und Effizienzwerte und tragen damit zur fortgesetzten Dekarbonisierung der Energieversorgung bei.

Risikomanagement- und Governance

Steuerrisiken identifizieren und steuern wir angemessen. Wir setzen Maßnahmen, einschließlich der Kontrolle von Compliance-Prozessen, um und ĂŒberwachen deren Wirksamkeit.

Das Steuerrisiko wird durch die internen Richtlinien und Prozesse der MHPS-EU gesteuert. Bei Bedarf erhalten wir Rat und UnterstĂŒtzung von externen Beratern.

Die Steuerangelegenheiten der EMEA-Gruppe werden von entsprechend qualifiziertem Personal bearbeitet, welches dem Leiter Steuern untersteht, der wiederum an den GeschĂ€ftsfĂŒhrer Finanzen (CFO) berichtet. Die Mitarbeiter sind fĂŒr ihre Aufgaben hinreichend qualifiziert und erforderlichenfalls unterstĂŒtzen wir Weiterbildungsmaßnahmen.

Es existieren Kontrollen, um Steuerrisiken zu minimieren. Ein Beispiel hierfĂŒr ist die Erstellung und ÜberprĂŒfung von SteuererklĂ€rungen durch interne und externe Beteiligte. Wir verwenden geeignete Software zur Abgabe von SteuererklĂ€rungen.

Bei allen wesentlichen Steuerrisiken / steuerlichen Fragestellungen sind Mitglieder der GeschĂ€ftsfĂŒhrung, einschließlich des EMEA GeschĂ€ftsfĂŒhrers Finanzen (CFO), an der Entscheidungsfindung beteiligt.

Höhe des steuerlichen Risikos

Die MHPS-EU verfolgt bei FĂŒhrung ihrer kommerziellen GeschĂ€fte in der Region EMEA einen Ansatz geringer, steuerlicher Risiken.

Die MHPS-EU verfolgt weder eine steueroptimierte Planung ohne kommerzielle Substanz, noch ĂŒber eine Steuerplanung, die wesentliche Steuerrisiken mit sich bringen könnte. Dieser Ansatz wird vom Unternehmen kommuniziert und ist allgemein anerkannt.

Haltung zur Steuerplanung

Die MHPS-EU fĂŒhrt keine intransparenten Steuergestaltungsmaßnahmen durch. Das Unternehmen befolgt die einschlĂ€gigen Steuergesetze und versucht, Risiken von Steuerunsicherheit oder Steuerstreitigkeiten zu minimieren.

Die MHPS-EU managt Risiken entsprechend, um die Einhaltung gesetzlicher Anforderungen in dem Sinne sicherzustellen, dass die Entrichtung des korrekten Steuerbetrags gewÀhrleistet ist.

Beziehung zu Steuerbehörden

Es ist der grundsÀtzliche Ansatz von MHPS-EU, transparente und offene Beziehungen zu den britischen Steuerbehörden und anderen Steuerbehörden in der EMEA-Region zu unterhalten.

Wir reichen SteuererklĂ€rungen gemĂ€ĂŸ den gesetzlichen Fristen ein und wenden uns gegebenenfalls an Steuerbehörden.

Die MHPS-EU verpflichtet in Steuerangelegenheiten gegenĂŒber sĂ€mtlichen Steuerbehörden zu umgehender Auskunft und Transparenz. Wir streben zur Beilegung etwaiger StreitfĂ€lle eine Zusammenarbeit mit den Steuerbehörden an.

Datum der Veröffentlichung: 27.03.2014

Diese Steuerstrategie wird in Übereinstimmung mit den Anforderungen des britischen Rechts in Anhang 19 des Finance Act 2016 veröffentlicht.

 

Integrierte ErklÀrung zu QHSE und Energie

QHSE Policy